Direkt zur Onlinebewerbung

AG Loewe

Arbeitsgemeinschaft Lohnarbeiten Elbe Weser

Ausgangssituation
In der Veredelungsregion Elbe-Weser kommt der Auslagerung der Flächenbewirtschaftung wachsende Bedeutung zu. Marktpartner der Landwirtschaft aus Beratung, Agrarhandel und Lohnunternehmen (LU) bieten in der Arbeitsgemeinschaft LOEWE hierfür neue Lösungen und ein Paket modernster Dienstleistungen an. Die Kooperation zeichnet sich durch eine innovative Vernetzung und ein professionelles Datenmanagement aus. Schwerpunkt der Aktivitäten ist zunächst der Pflanzenschutz.

Ziele
In vertikaler und horizontaler Kooperation soll durch praxisnahe Weiterentwicklung des Datenflusses die Effizienz im Ackerbau hinsichtlich Beratung, Arbeitserledigung, Logistik, Qualitätsmanagement und Dokumentation verbessert werden. Landwirte und LU nutzen einen Datenpool, um Mehrfachdokumentationen zu vermeiden.

Umsetzung
Aus der Kooperation heraus wurde die serverbasierte Lohnarbeitssoftware LOGISS als offenes System entwickelt. Die Landwirte vergeben aus ihrer Ackerschlagkartei Zugriffsrechte an ihre Marktpartner zur Optimierung des work-flow. Die Auftragserfassung in einem System erlaubt den Partnern einen optimalen Geräteeinsatz durch Disposition aus einem Auftragspool. Moderne Pocket PCs begleiten jede Arbeitserledigung (integrierte Navigation zum Feld/Parallelfahrhilfe). Erledigte Aufträge stehen für Berater, für die BASF-Ackerschlagkartei (Dokumentation) und für die ERP-Systeme der Handelshäuser online zur Verfügung. Datenrückflüsse der teilflächenspezifischen Düngung (precision farming) und der Ertragskartierung sind vorgesehen.

Das Projekt wird durch einen Koordinator, Arbeitskreise und Mitgliedsversammlungen vorangetrieben. Es gibt regelmäßige Schulungen für Landwirte und Mitarbeiter. Ergebnis der Kooperation ist ein in dieser Form einmaliges Angebot an die Landwirtschaft, das heute von über 450 Betrieben genutzt wird. Die behandelte Fläche stieg in 3 Jahren von 20.000 auf 45.000 ha. Die Kooperation hat ein neues Mitglied aufgenommen. Modernste Technik schont Ressourcen und Umwelt und steigert die Erträge für die Landwirtschaft. Die Kooperationsbetriebe haben durch gegenseitige Kapazitätsauslastung die Kosten gesenkt, die Wertschöpfung verbessert und Ausbildungs- und Arbeitsplätze geschaffen. Die Internetlösung ist offen für weitere Nutzer und übertragbar in andere Regionen.

zurück